auf Nordwegen

BLOG-Buch-Eintrag Nr. I: Wir sehen uns hier mit überwältigender Schönheit konfrontiert. Wir erwarten alle weiteren Herausforderungen, die in den nächsten Tagen auf uns zukommen, mit Spannung. Denn wir befinden uns im Jahre 2012. Auf Expedition. Die Entdeckung dieser Tour heißt Schwarz-Weiß-Kontraste. Schwarze Wälder, weißer Schnee. Der Himmel changiert irgendwo dazwischen. Und der Landesname lässt uns zu keinem Zeitpunkt unseres Unternehmens das Wesentliche vergessen: unser Ziel liegt auf den Wegen. Den sogenannten NorWegen…

BLOG-Buch-Eintrag Nr. II: Vielerorts sind wir die Ersten und Einzigen, die ihre Spuren im Schnee hinterlassen. Alle Wahlberechtigten der Crew haben abgestimmt: Als Einziger Schneespuren zu machen, kommt im Glücksgefühl-Ranking noch vor dem Morgen-Kaffee. Unser Expeditions-Leiter Emil hat uns erklärt, wie Profis in Norwegen Wandertage ausrichten. Jedes Crew-Mitglied trägt einen Holzscheit für ein Feuer, das auf dem Gipfel des Berges, am zugefrorenem See, entfacht wird. Die großen Expeditions-Mitglieder tragen zusätzlich Thermoskanne, Würstchen, und Lumper (Kartoffelmehl-Fladen, in die die Würstchen zum Verzehr gewickelt werden). Wir vertrauen Emil. Seine wöchentliche Wandertag-Erfahrung an der örtlichen Grundschule hat ihn zu einem guten Anführer gemacht. Unser Vertrauen wird – wie man auf diesem bisher unveröffentlichten Bildmaterial sieht – reich belohnt…

BLOG-Buch-Eintrag Nr. III: Husky-Mischling Monsen ist ein unverzichtbarer Gefährte, der unermüdlich seinen Teil zum gelingen der Expedition beiträgt. Sinkt die Moral in der Truppe, so versteht nur er es, den Schlitten immer wieder aus dem Tiefschnee zu ziehen. Die positive Zwischenbilanz unserer Entdeckungen: Platz ist hier ein allemansretten, ein Jedermannsrecht!

BLOG-Buch-Eintrag Nr. IV: Unser Besuch in den Hallen des Godfathers of Polarexpedition – Roald Amundsen ist ein krönender Abschluss. Und wir gestehen uns zugegebenermaßen ein wenig Freude ein, als er uns seinen Gruß zu senden scheint. Wir haben unsere Sache anscheinend nicht so schlecht gemacht!

Tip: Fram-Polarschiffmuseum in Oslo und dieses Einstiegs-Videomaterial hier

Amundsen-Photo: wikipedia.org

BLOG-Buch-Nachtrag: Die Idee eines norwegischen Designers, die Schnee-Expeditionen nach Innen zu verlegen, ist einfach nydelig! Schaut doch mal hier

©Fotos: Knut Koops 

3 Kommentare

Kommentare

  1. Stefanie sagt:

    Hei dere i Tyskland! Takk for turen! Emil & co sind auch einig geworden: Euch nehmen wir auf jeden Fall wieder mit „på tur“!! stor klem:)

  2. nina sagt:

    ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich hierher gestolpert bin (über okka vielleicht?). jedenfalls bleibe ich. lese mich rückwärts. finde es sehrsehr schön hier. komme wieder. in der reihenfolge oder auch anders :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)