Früh-Stücke

Eine Woche voller Früh-Stücke. Frühstück Nr 1 lautet an apple-sandwich a day keeps the doctor away. Dafür den Apfel in Scheiben schneiden, das Kerngehäuse ausstechen und die Apfelscheiben mit Nussbutter bestreichen (wir nehmen Mandelmus). Zum Schluss eine Prise Knuspermüsli darüber streuen… Und der Tag kann kommen!

Unser Knuspermüsli haben wir von einem Rezept von Alice Hart abgewandelt: 350 g Haferflocken, 2 EL Weizenkleie, 5 EL Sesamsamen, 6 EL Kokosraspel, 100g Mandelblättchen /oder -Stifte, 6 EL geschmolzene Kokosbutter, 200 g Honig

1. Die trockenen Zutaten vermischen. 2. Fett schmelzen und über die Körnermischung geben. Den Honig darüber geben, alles gut vermischen. 3. Ofen auf 150 ° C vorheizen. Körnermischung auf ein Backblech mit Backpapier verteilen und ca. 30 Minuten goldbraun backen. Alle 5 – 10 Minuten umrühren. Nach Geschmack getrocknete Früchte erst 10 Minuten vor Backschluss dazugeben.

Wachwerden mit einem Gewürz-Knall! Das spicy Granola nennt die Erfinderin eine Protein Bombe. Und Protein-Bomben schießen einen bekanntlich perfekt in den Tag.

Meine (sehr!) freie Übersetzung lautet: 300 g Haferflocken, 100g gehackte Mandeln, 2 EL Weizenkleie, 5 EL Leinsamen, 5 EL Sesamsamen, 2 TL kandierte Ingwer, 1 TL Ingwerpulver, 1 Prise geriebene Muskatnuss, 1 TL Zimt, 1/2 TL Meersalz → die kandierte Ingwer zerkleinern und alle trockenen Zutaten mischen

6 EL Tahini, Saft 1/2 Orange, 200 g Honig → alles vermischen, wenn die Soße zu zähflüssig erscheint, noch etwas Orangensaft dazugeben / außerdem: eine Handvoll getrocknete Cranberries

Ofen auf 150 ° C vorheizen → Nussmischung mit der Sauce vermischen, alles gut durchziehen lassen, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und ca. 30 Minuten goldbraun backen. 3 – 4 Mal umrühren. 10 Minuten vor Backende die Cranberries unterrühren

Dieses Früh-Stück ist alltagstauglich, denn es lässt sich super am Abend vorbereiten. Die Haferflocken werden ganz zart, weil sie über Nacht einweichen und dabei kommt es mit ganz wenig Milch aus, was ich super finde!

Zutaten für ein Müsli Bircher Art nach Alice Hart: 120 g Haferflocken, Saft von 1/2 Zitrone, 1 große feste Birne geraspelt, 2 EL gehackte Walnüsse, 100 ml Apfel- (oder Birnen-) saft, 50 ml Milch, 1 EL Agavensirup, Joghurt zum Anrichten

1. Zitronensaft pressen, in eine Schale geben und da hinein die Birne raspeln und im Saft schwenken. Haferflocken mit Walnüssen, Saft, Agavensirup und Milch vermischen, die Birnenraspeln unterheben und zugedeckt über Nacht an einem kühlen Ort stehen lassen. Am nächsten Morgen mit frisch aufgeschnittener Birne, ein bisschen gehackten Walnüssen und und Joghurt anrichten


Für alle, die morgens gerne bummeln: das Müsli zum Mitnehmen. Ich werfe wirklich nicht mit Superlativen um mich – aber jetzt bitte Obacht: Dies ist der beste Müsliriegel, den Ihr je gegessen habt! Kein Wunder, das Rezept stammt aus der smittenkitchen...

Meine wieder sehr freie Übersetzung lautet (denn ich habe echt keine Ahnung, wie man mit der Maßeinheit Cups umgeht…!): 100g Haferflocken, 100g Hafermehl (im Mixer zerkleinerte Haferflocken), 4 EL Leinsaat, 2 EL gehackte Walnüsse, 2 EL gehackte Haselnüsse, 3 EL gehackte Pekanüsse, 4 – 6 EL getrocknete Cranberries, 3 EL brauner Zucker, 1 TL Meersalz, 1 Tasse Agavensirup, 3 EL Nussbutter (Ich habe Haselnussmus genommen), Mark einer Vanilleschote, 6 El geschmolzene Kokosbutter

1. Alle trocknene Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. 2. Agavensirup, Nussbutter, Vanillemark mischen, geschmolzenes Kokosfett auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dazu geben und alles zu einer Soße vermischen und über die Körnermischung geben. Alles gut verrühren. 4. Eine Auflaufform mit Backpapier auskleiden und die Nussmischung hinein geben. Meine kleinste Auflaufform ist immer noch zu groß gewesen, man kann die Nuss-Masse aber so verteilen, dass sie ca. 5 cm hoch ist – sie verläuft beim Backen nicht. 5. Mit dem Messer schon Schneidespuren andrücken, wo man später schneiden möchte. 6. Ofen auf 150° C vorheizen ca. 35 bis 40 Minuten goldbraun backen. 7. Noch auf Zimmertemperatur in Stücke schneiden. Die Müsliriegel härten noch durch, wenn sie abkühlen.

Auf eine Woche voller guter Morgende!

Liebe Grüsse, B.

 

 

 

 

6 Kommentare

Kommentare

  1. nina sagt:

    mein frühstückstisch dankt :)

  2. ulma sagt:

    so wunderschöne fotos.
    die apfelidee wird heute gleich zur füchsleinnachmittagsjause adaptiert.
    danke dafür.
    liebe grüße °°°u.

    • Bodil sagt:

      gute Idee die Sandwiches als Nachmittags-Snack! …so als gesunde Nascherei: das machen wir dann auch mal! dank’ Dir + lg b

  3. Clara OnLine sagt:

    Das Apple-Sandwich ist ja der Knaller :-)
    Das muss ich unbedingt auch mal probieren!
    Und mit Förmchen ausstechen… tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Clara

  4. noz! sagt:

    Oh wie schön und wohlschmeckend anzusehen und die Hinterlassenschaften des kleinen Vogelausstechers zu sehen, der auch in unserem Hause herumflattert!

    Einen lieben Gruß

    Katja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

(Spamcheck Enabled)