Kopenhagen: Mit Plan

CPH: Shopping DiaryCPH: Shopping DiaryCPH: Shopping DiaryCPH: City GuideCPH: City GuideCPH: City GuideCPH: City GuideCPH: City GuideCPH: Shopping Diary

→ Huch! Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? Der Liebe Shop ist ein Raum-Zeit-Kontinuum: KOMPAGNISTRÆDE 23

CPH: Shopping Diary

→ In der LÆDERSTRÆDE 3 und 5 , nur wenige Meter neben dem Liebe Shop findet man Grønlykke. So nah. So gut. Denn das Staunen lässt nicht nach: in einem Eingang nur Stoffe, im anderen gefühlt bis unter die Dachkante bunte Dinge aus aller Herren Länder.  Versprüht den Charme eines Kolonialwarenhandels: Haushaltsgegenstände, Kissen, Taschen, Vasen, Schmuck, Puschen in allen erdenklichen Mustern und Farben, super!

CPH: Shopping Diary

→ Ja, Hay! Innerhalb ein paar Jahre katapultierte sich Hay zum Shooting-Star des Interieur-Designs und verkauft fast weltweit frisches modernes nordisches Design. Mal reinschnuppern (ØSTERGADE 61) und umschauen lohnt sich, weil das Hay-House auch Kleinigkeiten beherbergt, die in den Koffer passen und nicht das Reise-Budget sprengen – in Daniela’s Koffer war noch ein Platz frei für den kleinen Keramik-Geist…

CPH:LouiseCPH:LouiseCPH:Louise

→ Keramik ist ja fast so etwas, wie eine dänische Eigenschaft. Warum weiß niemand der Beteiligten. Ist einfach so! Wir sind in der LILLESTRAND STRÆDE 15  (direkt neben Nyhavn) über Louise Gaarman gestolpert – ihr wisst schon! Die Künstlerin, die für Anders Arhoj die Keramik-Körper seiner Geister herstellt. Spontan installiert Louise für uns ihre Ton-Körbe im Hinterhof zu einer kleinen Ausstellung.  Hier wird ihr Kollege Leif Sigersen in ein paar Wochen einen Shop eröffnen, der seine Initialen tragen wird („ein Mix aus Vintage, Kunst und Design“). Leif,der Künstler und Stylist ist, hat schon einen Shop in New York. Der heißt butik und Mitinhaberin ist das dänische Supermodel Helena Christensen. OK, dann stolpern wir mal weiter…  →

CPH/Kira

→ Für einen Farbrausch sorgt gleich nebenan in der LILLESTRAND STRÆDE Kira CPH: Kelim-Kunst aus Nordafrika, sowie eigene Textil-Designs von Kira, wunderschön anzuschauen – ein Eindruck hier

CPH:City Guide

1. Kopenhagener drehen am Rad: stehende Räder wachsen hier wie Pilze aus dem Boden, rollende Räder dominieren das Strassenbild! (aber zum Fahrradthema später noch ausführlicher…) / 2.  Nyhavn ist ein Touri-Magnet! Aber Tausende Touris können auch mal nicht irren!!! Es ist einfach schön hier zu sitzen, wenn die Socken qualmen, in der Abendsonne ein After-Walk-Beer zu zischen und das Alles mit einer Ahnung Ostsee… / 3. Im Kalaset haben wir zu Abend gegessen: es war rappelvoll – und zwar mit Dänen! Nettes Neighbourhood-Ambiente, obwohl es so zentral liegt: Ecke Vendersgade / Nansensgade

CPH: Poster:www.kortkartellet.dk

© Poster: www.kortkartellet.dk → We ♥ it

København Indre By – have a look here:

Die längste Fussgängerzone der Welt heißt STROEGET. Hier findet man die großen (und meist langweiligen) Shops. Aber in den ganzen kleinen Parallel-Strassen drumherum findet man auch die kleinen persönlichen Geschäfte, an denen man unbedingt erkennt: Wir sind in Kopenhagen!

1. Susan Liebe s.o.

2. Grønlykke s.o.

3. Stilleben – wer wie ich ein ausgeprägtes Faible für Keramik und Glas hat: hier bitte herein spaziert. Viele dänische Designer und tolle Auswahl an Graphiken!

4. Hay House s.o.

5. Illums Bolighus – ist eine Institution. Hier findet man die größte Auswahl skandinavischer Wohndesigns unter einem Dach. Die großen tradionelle Namen wie Louis Poulsen und Arne Jacobsen finden sich hier neben jungem Design. Mein Souvenier: zwei Retroeierbecher von Lucie Kaas. Die sind aus den 70ern und heißen Bordfolk / Tisch-Leute → sehr süss (schau hier)!

6. LILLESTRAND STRÆDE 15: Kira CPH / „LS“ von Leif Sigersen

7. emmerys & Lagkagehuste : Gleich um die Ecke von Kira und Leif’s Shop ist ein Coffeeshop von emmerys. Hier bekommt man guten Kaffee und leckere traditionelle dänische Teilchen.  Das ganze auch noch in Öko. / Auch Lagkagehuste ist eine Bäckerei-Kette, hat aber nichts mit dem zu tun, was wir unter Bäckerie-Ketten verstehen! Schon an den Schaufenstern drückt man sich die Nasen platt. Vielerorts in der Innestadt zu finden, super zum snacken!

8. 42raw: e x t r e m gutes Essen und auch noch e x t r e m gesund! So gut, dass ich die noch mal ausführlicher beschreibe: PILESTRÆDE 32

9. Kalaset s.o.

10. B56 – sehr cooler Fashion Store mit dänischen Designern

11. Rue Verte – Mixed Mode und Interieur, da gibt’s viel zu gucken!

12. Nyhavn – Also es mischen sich schon auch Einheimische unter das Touri-Volk, haben wir besonders am Freitagabend festgestllt, wenn sich die Kopenhagner, die in der City arbeiten, auf’s Wochenende einstimmen. Das Panorama mit den über 300 Jahre alten bunten Häusern versetzt einen so richtig in Urlaubs-Stimmung.

Amalienborg – Das Schloss! Man kann einfach vor der Haustür der Royals spazieren. Bei unserem letzten Kopenhagen-Aufenthalt stolperte Prinz Henrik über den Platz… ja, ja so war`s!

Tivoli – der schönste und stilvollste Vergnügungspark überhaupt. Aber wenn die Lichter angehen ist es noch vieeel schöner. Neben an im Nimb gibt es gute leckere Gourmet Hot Dogs, garantiert ohne knallrote Würstchen. Also, ein Hot Dog muss in Kopenhagen schon sein!

 

5 Kommentare

Kommentare

  1. ulma sagt:

    uhuhu, ich glaube, ich möchte dringend nach kopenhagen …

  2. Daniela sagt:

    und auf jeden fall softeis essen nicht vergessen!!

  3. Anna sagt:

    Wow so viele schöne Linktipps. Danke für den tollen Bericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)