Sich schön trinken

green smoothie

Trink Dir nicht die anderen schön – trink`Dich selber schön! Das ist ein gesunder Egoismus. Mit Smoothies sammelst Du Energie, legst Dir ein Fitness-Depot zu, trainierst Dein Immunsystem und gibst Dir, was Du brauchst. A smooth day is a good day….

FOREVER YOUNG  SMOOTHIE

Brokkoli ist reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders an Ascorbinsäure (Vitamin C) und Carotin (Provitamin A). Weiter enthält er zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, wie z.B. Flavonoide und Glucosinolate. Glucosinolate speichern Stoffe, denen ein großes krebshemmendes Potential nachgewiesen wurde.

Petersilie ist neben den wohltuenden ätherischen Ölen reich an Vitamin C und hat einen hohen Eisengehalt.

Matcha ist zu feinstem Pulver gemahlener grüner Tee, der viele Catechine und Carotine, sowie  A, B, C und E -Vitamine enthält.

Öl  – die richtigen Fette sind sehr gesund und wichtig für die Vitaminaufnahme. Leinöl, Lein-Nachtkerzenöl und Hanföl eignen sich gut für Smoothies. Sie unterstürtzen mit den Omega 3 & 6 Fettsäuren die Zellerneuerung und sorgen für schönes Haar, schöne Haut und Nägel.

ZUBEREITUNG

1 Tasse Sojamilch
2 Tassen Grapefruitsaft (wahlweise Ananas, Orange)
2 Datteln
Mark einer 1/2 Vanilleschote
1 Handvoll Petersilie
1/2 Banane oder 1 kleine Banane
150 g gefrorene Brokkoliröschen
1 – 2 TL Leinsamen-Nachtkerzenöl
1 – 2 T TL Grüntee Matcha Pulver (wahlweise)

Alles außer dem Öl in einen starken Mixer geben und laufen lassen, bis der Smoothie eine leckere Konsistenz hat. Das Öl erst in den fertigen Smoothie geben und mit dem Löffel umrühren.

smoothieBLUSH-SMOOTHIE

Rote Beete ist sehr reich an Folsäure und auch aufgrund ihres hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen-Gehalts ein gesundes Gemüse. Die tolle Farbe beruht auf dem in der Roten Beete enthaltenen Betanin, das als Naturfarbstoff für Lebensmittel (E162) verwendet wird – und beim Verzehr für gute Laune sorgt.

Wassermelone – die wasserreiche Frucht weist eine hohe Nährstoffdichte auf, weil sie bei nur 30 bis 50 Kalorien pro 100 Gramm einiges an Vitamin c und bioaktiven Substanzen aufweist. Die Kerne ebenfalls, deshalb gerne mit in den Mixer geben.

Zuberteitung

1 rote Beete (gegart, vakuumverpackt)
1 Stück Wassermelone (ca. 300 g inkl. der Schale)
2 Stängel Dill (wahlweise Petersilie)
Saft 1/2 Zitrone
1 Handvoll Petersilie
150 ml Trinkjoghurt
50 ml Mineralwasser
1 Messerspitze Merrettich (wahlweise)
1 – 2 TL Öl

Alles außer dem Öl in einen starken Mixer geben und laufen lassen, bis der Smoothie eine leckere Konsistenz hat. Das Öl erst in den fertigen Smoothie geben und mit dem Löffel umrühren.

smoothiesFULL-OF-FALL-SMOOTHIE

2 reife Birnen (ungeschält!)
150 ml Sojamilch
1o0 ml Sanddornsaft
3 Datteln
2 EL Mandeln oder Cahewkerne
1 Messerspitze Zimt
50 ml Mineralwasser

Alles in den Mixer geben und laufen lassen, bis der Smoothie eine leckere Konsistenz hat. Und dann die Früchte des Herbstes ins Glas füllen.

Birne ist ein guter Calcium Lieferant. Die Pektine lagern haptsächlich in der Schale, deshalb unbedingt auch mit im Smoothie verwenden

Sanddorn ist einer der der stärksten  heimischen Vitamin-C-Lieferanten und übersteigt den Vitamin-C-Gehalt von Orangen und Zitronen bei weitem. Außerdem enthält Sanddorn reichlich Beta-Carotin und einen hohen Anteil an Gerbstoffen, die super zur Immunstärkung sind, weil Gerbstoffe antimikrobielle Eigenschaften besitzen (schmerzlindernd, schleimhautschützend, keimhemmend, entzündungshemmend, u.a.)

TIP: Die Smoothie-Rezepte sind Vorschläge, die man sehr leicht variieren kann, mit wahlweise anderem Obst/Gemüse, das man zu Hause vorrätig hat oder einfach lieber mag. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt – alle darf in den Mixer, was pflanzlich und gesund ist und schmeckt.

 

© Fotos: Knut Koops für APRIL/mag

 

4 Kommentare

Kommentare

  1. Alma sagt:

    ich glaube, so einen fruchtsaftmixer hätte ich auch gern .)

    • Alma sagt:

      woher ist der da oben?

      • bodil sagt:

        Der Standmixer? Der ist von Kitchen Aid. Das ist ein eher teureres Gerät. Aber schöne Küchengeräte motivieren auch, sie wirklich zu benutzen. Schon deshalb, weil man sie nicht umständlich in irgendwelche Küchenschränken (die wir z.B. gar nicht besitzen) verstauen muss, sondern einfach ganz dekorativ stehen lassen kann. Und Qualitativ ist es eine Anschaffung für‘ s Leben. Ein mal ging mir das Messergewinde kaputt, weil ich in dem Mixer Datteln mit Mandeln zermahlen wollte (für den RAW-Erdebeerkuchen hier bei April) und ein Dattelkern sich im Messer verkeilt hatte… das Gewinde auszutauschen war gar kein Problem…

        P.S. Ich finde die neuen Produkte von Kitchen Aid aber irgendwie komisch – vielleicht kann man gebraucht ein Älteres & wie ich finde schöneres Modell finden…

        Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)