2 0 1 4

0

1

2

Zurück aus der Winterpause. Zurück aus Norwegen. Dort ließen wir uns tief in den Wäldern anstecken, von der Ruhe, die uns umgab. Zwischen den Jahren war es auch im südlichen Norwegen schneefrei und trotzdem wunderschön. Als hätte die Natur ihre Decke weggezogen und ließe uns so ihren Schlaf beobachten. Was das mit einem macht, wissen alle mit dem einem oder anderem Naturphänomen in ihrem Leben, das auch mal schlafen muss. Wenn man ihnen beim Schlafen zuschaut, lässt es einen erschauern, weil sich für einen Moment die Dimension erfassen lässt. Und nur man selbst ist bewegt. Denn alles andere ist in Ruhe.

Dies ist ein Bildnachweis der absoluten  S T I L L E.

(… und Norwegen MIT Schnee im letzten Jahr hier)

5

4378

Ohne Schnee. Aber mit fließend Wasser. Und auch Kinder wandern beschwerdefrei. Sind sie durstig, können sie am Wegesrand aus dem Vollem schöpfen. Willkommen im Zauberwald!

99_1

Genug geruht – Wir freuen uns auf 2014. Mit Euch!

–––––––Happy New Year––––––

4 Kommentare

Kommentare

  1. holunder sagt:

    Wie wunderschön! Was für ein herrliches Grün! Und die Stille kann man förmlich wahrnehmen. Aber – auch kein Schnee in Norwegen…?
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Bodil sagt:

      Hallo Andrea! Wir waren in Südnorwegen, in der Region um Oslo – dort kann es wohl schon mal allejubeljahr vorkommen, dass zu Weihnachten kein Schnee liegt – so sagen die Norweger. Die Ski-Sportler dieser Region haben sich ins Auto gesetzt und trainieren ca. eine Autostunde weiter nördlich, denn dort liegt schon Schnee. Insgesamt kam es uns so vor, dass der milde Winter die Norweger weniger aufgewühlt hat als uns – Wetter oder Klima? Die Frage hat jene mit denen wir sprachen, weniger beschäftigt. Wir waren vor Abreise über die Nachricht schon ein wenig frustriert, aber das hat sich schnell gelegt, denn es hat uns so gefallen, mal zu sehen was unter dem Schnee alles so los ist. Wir kamen uns wirklich wie im Zauberwald vor… Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr, LG B.

  2. Stefani sagt:

    …bei solchen Bilder einer Wanderung versteht man, warum die nordische Mythologie voll von Trollen, Nissen und anderen Fabelwesen ist, denn wer genau hinsieht, kann sie in jedem Baum, Stein- oder Moosgebilden erahnen oder gar „wirklich“ sehen….

    Schøn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)