Holunder

01_102_a104_103081

0605Letztes Wochenende fuhren wir Holunderpflücken. Das war schon seit einigen Wochenenden der Plan – und so gesehen ist der unentschlossene Sommer (oder anders:  Eisheilige, kalte Sofie, Schafskälte?) gar nicht schlecht – die kühlen Temperaturen haben die Blüten extra lang haltbar gemacht. Noch immer findet man Holunderblüten! Beim Pflücken habe ich mich nebenbei ordentlich verkühlt. Was mich wiederum zu einem Holunderblütentee inspiriert hat – so schließt sich der Kreis. Holunderblüten frisch aufzubrühen ist die sommerlichere Variante des alten Hausmittls – für alle die sich an einem heißen Getränk wärmen mögen.

Frischer Holunderblüten-Tee – so geht`s:

(ca. 4 – 5 Holunderblütendolden für 1, 5 l Wasser)

Die Blütendolden erst kurz vor Verwendung ernten. Die Dolden ausschütteln, um Insekten loszuwerden (evtl. kurz unter Kaltwasser abspülen). Die Blüten weitesgehend von den grünen Stielen lösen (ab- zupfen, oder schneiden), es sollen so wenig grüne Stiele in den Tee gelangen wie möglich! Die Blüten in eine Teekanne mit Teesieb füllen und mit heißem (nicht kochendem) Wasser übergießen.

5 Minuten ziehen lassen / bei Bedarf süßen.

C`est ça!

202_1 201_1 200_1Erdbeer und Holunder ist die klassische Kombination. Also haben wir unseren frisch aufgebrühten Holundertee zum Erdbeere-Marmelade-Brot genossen. Natürlich nicht zu irgendeiner Marmelade. Nein, zur zuckerfreien, super leckeren, super schnell gemachten, super gesunden CHIA-Marmelade (auf glutenfreiem Brot, aber man muss ja nicht gleich übertreiben).

gesunde CHIA-Erdbeer-Marmelade – so geht`s:

Zutaten

500 g Erdbeeren

4 EL Apfelsüße (Agavensirup, Honig – oder welche Süße man mag, nach Bedarf auch mehr)

4 EL Chia-Samen

Zubereitung

1. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und die Früchte in kleine Stücke scheiden.

2. In einem mittelgroßem Topf die Erdbeeren auf mittlerer Hitze erwärmen und die Süße hinzugeben. Die Erdbeeren zum köcheln bringen und ca. 10 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze unter umrühren weiter kochen, so dass eine Erdbeersauce entsteht.

3. Den Topf vom Herd nehmen und die Früchte mit einem Purierstab zerkleinern – vorsichtig mit heißen Spritztern! (Man Kann auch einen Kartoffelstampfer oder eine Gabel nehmen, um die Früchte zu zerkleinern)

4. Den Topf wieder auf die heiße Herdpaltte stellen und unter ständigem Rühren die Chiasamen hineingeben, alles auf kleiner Flamme noch ein paar Minuten köchlen lassen.

5. Die Chia-Marmelade vom Herd nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. In ein sauberes Gefäß füllen. Die Chia-Samen dicken noch weiter nach, wenn sie abkühlen. Im Kühlschrank bis zu 14 Tage haltbar.

 

09_1  11_1

210_a113_1 14_115_a_1

Ich weiß, es will niemand so recht hören, aber dafür ist schonungsloser Aufklärungs-Journalismus wie dieser hier schließlich auch da – um unbequeme Tatsachen wie diese aufzudecken:

Der nächste Winter kommt bestimmt.

Wer die Wahrheit kennt, kann Vorsorge betreiben. Und sich ein Depot an getrockneten Holunderblüten anlegen.

Anleitung zum Holunderblüten Tee selber machen – richtig trocknen:

Die Dolden nach dem Sammeln auf einem unbedrucktem Papier (ich haben Backpapier genommen) auslegen. Sie dürfen nicht in der direkten Sonne liegen. Nach dem Trocknen müssen die Blüten von den Stilen entfernt werden und nochmal zum Trocknen ausgelegt werden, um die Restfeuchtigkeit wirklich zu beseitigen.

Man kann die Blüten auch im Backofen bei Umluft und niedrigster Hitze (ca. 45°C) trocknen. Dabei einen Kochlöffel zwischen die Backofentür klemmen. Die Blüten müssen gut auf dem Backblech verteilt sein und ab & zu gewendet werden, damit sie nicht zu braun werden und sich die ätherischen Öle verflüchtigen.

Die Blüten sind dann gut durchgetrocknet, wenn sie fast von alleine von den Stielen fallen. Den Tee in einem Lichtgeschütztem Gefäß aufbewahren.

16_1 17_1 18_1 19_1 20_1 21_1100_2

Und hier noch unser aktuelles Lieblings-Frühstück von Anfang bis zum Ende der Erdbeerzeit.

Sojaghurt mit Erbeerswirl. Mmmmmh.

Zutaten für 2 Personen

500 g Sojaghurt (wahlweise Joghurt)

350 – 400 g Erdbeeren

1 EL Apfelsüße (oder Holundersirup, Honig, oder andere Süße)

evtl. etwas getrocknete Vanilleschote aus der Mühle

Sojaghurt in eine Schale füllen. Die Erdbeeren waschen und putzen und mit einem Purierstab zu Sauce verarbeiten. Die Erdbeersauce mit einem EL Sirup mischen und über den Sojagurt swirlen. Zum Schluss etwas getrocknete Vanilleschote aus der Mühle über den Erdbeerswirl streuen.

Tip: sättigender wird der Sojaghurt mit 4 – 5 EL Amaranth-Pops vermischt. Dann mit der Erdbeersauce toppen.

 

 

Schön, wieder hier zu sein. Und danke für`s vorbeischauen.

 

xxxxxxxx

Es lohnt sich auch hier vorbeizusachen:

beim Holunderblüten zu Sirup verarbeiten und mit Holunderholz schnitzen (Wahnsinn, wie lange, das schon her ist, oder?!)

und Holunder im Spätsommer & im Herbst

 

 

8 Kommentare

Kommentare

  1. nina sagt:

    ja, sehr schön. ich luftspringe vor freude.
    wann kommt’s buch? bin schon ganz sehnsüchtig ;)

  2. Jessie sagt:

    Was für wundervolle Fotos!

    Als grosser Fan der Chiasamen habe ich daas Rezept für die Marmelade bereits ausprobiert
    und bin begeistert! Eignet sich auch prima zum Verfeinern des Frühstücks-Müslis.

    • Bodil sagt:

      Das freut mich, dass die Chia-Marmelade schmeckt und auch so null-problemo zuzubereiten ist. Vielen Dank noch mal für den Hinweis, dass sie auch gut zum Müsli und Joghurt passt, das mache ich auch oft!

  3. susanne sagt:

    einfach nur zauberhaft!

  4. Lea sagt:

    Schön, wieder ein Stückchen Lebenszauber hier zu finden. Ich habs vermisst. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)